Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

Schlägel und Eisen schlägt alle Rekorde

13.01.2003 10:34 - Von: Angelika Abts

Am Wochenende trafen sich 180 Athleten zum III. Schlägel und Eisen Turnier des Fecht-Club im VfL Bochum - 20% mehr als im Vorjahr. Damit ist das Turnier der VfL-Fechter, das gleich 2001, als es zum ersten Mal ausgetragen wurde, vom Westfälischen Fechter-Bund den Status eines Ranglistenturniers erhielt, nun das Teilnehmerstärkste A-Jugend-Turnier in Westfalen. Das hat auch den Fechtverband Bremen überzeugt, denn für die Bremer Fechter ging es in diesem Jahr auch in Bochum um wichtige Ranglistenpunkte und die Qualifikation zu den Deutschen Meisterschaften.

Auch viele Vereine aus den Niederlanden kamen gern zum VfL, gehört das Turnier auch von der Qualität des Starterfeldes und von der reibungslosen Organisation her zur absoluten Spitze der Region. Vor allem der errenflorett-Wettbewerb überraschte die Verantwortlichen. "58 Starter, sowas hat es in Westfalen schon lange nicht mehr gegeben", kommentierte der Landesverbands-Sportwart Karl-Heinz Zichner. Diesen Wettbewerb konnte nach vielen spannenden Gefechten Alexander Koert, vom DFeB-Fechtinternat in Bonn für sich entscheiden.

Im Herrendegen (38 Teilnehmer) siegte Conrad Kreilein (SFG Krefeld), im Damendegen (26 Teilnehmer) Katharina John (ebenfalls Fechtinternat Bonn), im Damenflorett (36 Teilnehmer) Saskia van Erven (Niederlande) und im Herrensäbel (16 Teilnehmer) Anar Babaev.

Aber auch die Bochumer Fechter brauchten sich in dem sehr starken Feld nicht zu verstecken. Felix Droß (Herrenflorett) vom VfL Bochum konnte das beste Ergebnis erzielen. Er verpasste das Finale nur sehr knapp und belegte den 9. Platz. Sein Vereinskamerad Fabian Herzberg (auch Herrenflorett) scheiterte einen Durchgang früher und belegte den 15. Platz, Julia Bräutigam Damendegen) wurde 17. Fabian wollte aber dann auch nochmal im Degen-Wettbewerb an den Start gehen und schaffte dort sogar einen

beachtlichen 9. Platz.

Von der FSG Ruhr Wattenscheid konnten Daniel Pietscher (Herrendegen - Platz18) und Martin Aguilar-Duran (Herrenflorett - Platz 29) die Vorrunde berstehen. Erfreulich war auch, dass erstmalig wieder eine Fechterin vom FKFC d'Artagnan Bochum, die ja vor allem nur fechterische Mehrkämpfe bestreiten, an den Start ging. Natalie Gondermann verpasste die Direktausscheidung nur knapp und wurde 33.

Katharina Ellersiek vom VfL Bochum konnte wegen einer Erkrankung nicht an den Start gehen, durch ihre vergangenen Leistungen konnte sie sich jedoch trotzdem auf ihrem Ranglistenplatz halten.

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend