Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

VfL Fechter in guter Form

08.12.2003 21:50 - Von: Angelika Abts

Die A-Jugendlichen kreuzten am vergangenen Wochenende in Waltrop ihre Klingen beim Landes-Ranglistenturnier Hugo-Niehues-Gedächtnisturnier.

Für die Fechter im VfL Bochum verlief es sehr erfolgreich. Kein Verein holte mehr Medaillen als die VfLer.

 

Katharina Ellersiek knüpfte mit der Silbermedaille an ihre Leistung im Vorjahr an. Ohne Niederlage gelangte die 15jährige in die Finalrunde und unterlag im letzten Gefecht nur knapp der Deutschen Meisterin Jessica Mamok (TB Burgsteinfurt).

 

Weiter ging es mit dem Säbel für die Damen. Klara Bothe nahm die Silbermedaille mit nach Hause. Der Damensäbel ist noch eine sehr junge Waffe, die noch nicht lange gefochten wird. Dementsprechend gering war leider auch die Teilnehmerzahl.

 

Ganz anders im Herrendegen. Die Rekordbeteilung von 47 Teilnehmern hatte die Veranstalter des Turniers überrascht und die jungen Athleten mussten bis 22:00 Uhr um ihre Punkte und Medaillen kämpfen. Für den VfL ging Fabian Herzberg, eigentlich ja Florettfechter, an den Start. Er konnte sich durch seine Schnelligkeit und Wendigkeit auch gegen die Degen-Spezialisten durchsetzen, erreichte problemlos das Finale und wurde am Ende mit Bronze belohnt.

 

Vergleichbar stark war am nächsten Tag auch das Feld im Herrenflorett. 43 Teilnehmer, traten an, die Spitze des Landesverbandes war komplett vertreten und auch aus anderen Landesverbänden reisten starke Fechter an. Trotzdem konnten sich alle VfLer in die Punkteränge vorkämpfen.

 

Nach Vorrunden und zwei siegreichen Gefechten in der Direktausscheidung trafen um den Einzug ins 8er Finale ausgerechnet die beiden stärksten VfLer, Fabian Herzberg und Felix Droß, aufeinander. In einem spannenden und sehr schönen Gefecht konnte sich letztendlich Felix Droß durchsetzen. Fabian Herzberg musste es über den Hoffnungslauf versuchen und dort traf er ausgerechnet mit Martin Aguilar-Duran auf einen weiteren Vereinskameraden. Dieses Gefecht entschied Fabian jedoch für sich und zog ebenfalls ins 8er Finale ein.

 

Und, wie es der Zufall so will, im Viertelfinale trafen Fabian und Felix wieder aufeinander. Und wieder konnte Felix Droß das Gefecht für sich entscheiden. Am Ende gab es Bronze für Felix Droß und Platz fünf für Fabian Herzberg. Martin Aguilar-Duran belegte Platz 12, Simon Dreps Platz 15 und Jens Hagenbeck Platz 26. Im Damendegen-Wettbewerb belegte Julia Bräutigam Platz 10.

 

In der Woche zuvor stand für Katharina Ellersiek die Deutsche Junioren-Meisterschaft im Damenflorett in Schwerin auf dem Programm. Zwar ist Katharina erst A-Jugendliche, doch hatte sie sich durch gute Platzierungen bei Junioren-Turnieren qualifiziert. Die Erwartungen waren natürlich nicht hoch. Nicht nur waren die Gegnerinnen zum Teil vier Jahre älter, am Start war auch die Elite der deutschen Nachwuchsfechter, frisch von den Europameisterschaften zurückgekehrt.

Mit Platz 58 und wichtigen Erfahrungen gegen die international erfahrenen Gegnerinnen konnte Katharina dann auch relativ zufrieden sein.

 

Auch die beiden A-Jugendlichen VfL-Fechter Fabian Herzberg und Felix Droß qualifizierten sich für die Deutsche Junioren-Meisterschaft im Herrenflorett in Moers. Platz 63 und Platz 82 waren das Ergebnis. Aber worauf es ankam, waren wichtige Turniererfahrungen für den Weg in höhere Leistungskader und für die Deutschen in ihrer eigenen Altersklasse im Sommer 2004. Und die sehr guten Ergebnisse in Waltrop zeigten ja dann auch, dass sie damit auf dem richtigen Weg sind.

 

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend