Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

Deutsche Meisterschaften

31.05.2005 11:34 - Von: Angelika Abts

Bronze für Friederike im Länderpokal

Friedreike Lexow, Stefanie Meier, Jana Göhner, Lina Platenius und Betreuer Emil Dan

In Moers fanden in diesem Jahr die Deutschen Meisterschaften der A-Jugend im Herrenflorett statt.

Vom Fecht-Club im VfL Bochum qualifizierten sich Fabian Herzberg, Martin Aguilar-Duran und Simon Dreps.

Martin Aguilar-Duran erwischte keinen guten Tag, nicht annähernd konnte er an die bisherige Leistung in der Saison anknüpfen und belegte nur den 59. Platz. Auch nicht ganz zufrieden zeigte sich Fabian Herzberg, obwohl er einen hervorragenden 11. Platz belegte. Sein Ziel, in die Finalrunde einzuziehen, wurde von Tobias Junginger FC Berlin vereitelt, dem er mit 15:13 Treffern unterlag. Simon Dreps belegte den 82. Platz.

 

Für die B-Jugend Degen Meisterschaften in Reutlingen qualifizierte sich Friederike Lexow.

Nach einer sehr guten Leistung in den Setzrunden, erreichte sie die 32er Direktausscheidung. Um den Einzug in die Finalrunde unterlag sie der späteren Deutschen Meisterin Sina Dostert (Krefeld) mit 10:7 Treffern und belegte einen guten 10. Platz.

Am Sonntag, wurde dann der Länderpokal ausgefochten, die Meisterschaft der Landesverbände. Friederike Lexow (VfL Bochum), Lina Platenius (TSV Hagen), Stefanie Meier und Jana-Charlotte Göhner (beide Quernheimer FC) bildeten das Team ihres Landesverbandes und traten gegen 15 Mannschaften an.

Mit deutlichen Siegen über Berlin, Sachsen Anhalt und Saar meisterte das Westfalen-Team die Vorkämpfe und zog in die Direktausscheidung ein.

Im Viertelfinale schlugen sie Schleswig Holstein mit 45:25 Treffern, im Halbfinale unterlagen sie Baden-Nord mit 45:31 Treffern. Jetzt ging es um die Bronze-Medaille gegen Nordrhein, stellten sie doch mit Sina Dostert - Deutsche Meisterin, Lisa Catich Platz sechs, Gazalka und Bieber Platz 16 und 18 ein starkes Team. Doch die Westfalen ließen sich nicht einschüchtern und verschafften sich mit einer starken und ausgeglichenen Mannschaftsleistung Vorteile gegenüber den Rheinländern. Als Friederike Lexow das letzte Gefecht gegen die frisch gebackene Deutsche Meisterin bestreiten musste, hatte sie einen beruhigenden Vorsprung von 10 Treffern. Aber es mussten noch 7 Treffer bis zum Sieg gesetzt werden. Friederike revangierte sich für die am Vortag erlittene Niederlage und siegte mit 7 zu 5 Treffern und sorgte so für den Endstand von 45:33.

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend