Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

Schülerfreizeit in der Jugendherberge Neuss.

07.05.2007 22:08 - Von: Peter Abts

Motto: Abenteuer 1900 ? So lebten unsere Urgroßeltern -

Am Wochenende vom 04.05. bis 06.05. fand in der Jugendherberge Neuss eine Schülerfreizeit unter dem Motto ?Abenteuer 1900? statt. Die Leitung lag wieder einmal in den bewährten Händen von Daniela Maass ? und wie nicht anders zu erwarten, waren die Teilnehmer mit viel Spaß dabei.

Vom VfL Bochum waren Eugen Eigemann, Jan Zimmermann, Benjamin Kulla und Piet Hoffschlag mit von der Partie. Die Zimmeraufteilung ergab dann gleich ein leichtes Übergewicht für Bochum, ein 7-Bettzimmer wurde mit drei Hagenern geteilt und das ging sogar gut, die sieben wurden unzertrennlich. Nachdem die Zimmer eingeräumt waren, ging es dann gleich auf den großen Abenteuerspielplatz, der zum Gelände der Jugendherberge gehörte. Zum Ausklang des Tages gab's dann einen Grillabend, bei dem der große Hunger gestillt werden konnte.

Am Samstag stand dann harte Arbeit auf dem Programm. In der Jugendherberge war ein Zimmer mit Schulbänken, Küche und Kaufmannsladen mit den entsprechenden Requisiten ausgestattet. Alles wie um 1900. Begonnen wurde mit einer Schulstunde wie zu (Ur-)Großmutters Zeiten. Neben dem Schreiben auf einer Schiefertafel, natürlich mit Griffel, wurde ausgiebig die Sütterlinschrift geübt und wenn in dem Heft nicht gemogelt wurde, haben unsere Jungen die Sache großartig gemacht. Aber es wurden noch andere Dinge gezeigt: So lernten die Teilnehmer, dass die Obstsäfte nicht in Tetra Pak auf den Bäumen wachsen, sondern dass das Obst erst in einer Presse verarbeitet werden muss. Auch die Kühe füllen die Milch nicht sofort in den Tetra Pak, die Urgroßeltern mussten die Milch noch in Milchkannen holen. Die praktische Arbeit kam auch nicht zu kurz, es wurde Papier geschöpft und die Wäsche auf einem Waschbrett gewaschen. Völlig untypisch für diese Zeit beteiligten sich auch die Jungen daran. Am Spätnachmittag gab es noch eine Stadtrallye und nach dem Abendessen begann eine lange Nacht mit Witzen und Handyanrufen auf den Zimmern.

Am Sonntag ging es nach dem Mittagessen dann wieder heimwärts. Wie jedes Jahr, waren alle geschafft. Ich habe es mir abgewöhnt, irgendwelche Fragen zu stellen, Antworten erhalte ich ohnehin nicht. Nur Piet fragte: ?Wie lange fahren wir nach Hause ?? Die Antwort hat er nicht mehr gehört, er schlief schon. Na ja, Eugen beschwerte sich noch, dass er keine Gelegenheit hatte, sein Taschengeld auszugeben.

Alles in Allem wieder eine gelungene Veranstaltung.

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend