Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

Fabian Herzberg in den C-Kader berufen

05.08.2007 16:56 - Von: Marcel Abts

Auch nach 20 Jahren als Stützpunkt sind VfLer noch Top

Lexow, German, Ellersiek, Herzberg und Aguilar-Duran

Vor 20 Jahren konnten die VfL-Fechter das erste Mal die Ernennungsurkunde zum Landesstützpunkt in Empfang nehmen. Auf den Grundstein, den Werner Painczyk, der damalige Stützpunktleiter, gelegt hat, auf dessen Engagement auch die Berufung zum Talentförder-Projekt 1989 zurückzuführen ist, hat der VfL weiter aufgebaut und Bochum als einen der leistungsstärksten und stabilsten Stützpunkte des Landesverbandes etabliert. ?Zwar gab es auch Tiefen, die wir durchschreiten mussten?, erinnert sich VfL-Vorsitzender und Stützpunktleiter Peter Abts vor allem an den Einbruch 2000, ?aber unser jetziger Erfolg gibt uns Recht, dass wir uns mit Berufung unseres Cheftrainers Yevgen German für eine umfassende Grundausbildung und langfristigen Leistungsaufbau entschieden haben.?

Dies sieht wohl auch der DFB so, denn gleich drei Athleten vom VfL wurden in Bundeskader berufen. Allen voran hat Fabian Herzberg es mit dem Degen in den C-Bundeskader, die ?U20-Nationalmannschaft? mit den besten acht Nachwuchsfechtern des DFB, geschafft. Katharina Ellersiek und Martin Aguilar-Duran schafften den DC-Kader, die Zwischenstufe zwischen dem D-Landeskader und dem C-Bundeskader. Besonders beeindruckend ist, dass Fabian sowohl mit dem Degen als auch dem Florett nun für Junioren-Weltcups starten darf. ?Das hat in Deutschland sonst keiner geschafft. Wenn man in zwei Dsiziplinen in der Nationalmannschaft sein könnte, dann hätte Fabian sogar das in dieser Saison geschafft?, berichtet Abts weiter. Stolz sein kann der VfL aber auch, dass alleine vier der fünf Qualifizierten des Landesverbandes für Weltcup-Turniere aus Bochum kommen.

Ein Wermutstropfen war dann aber, dass die Berufung für die Junioren-Europameisterschaft ausgeblieben ist. Als dritter der Bundes-Rangliste wäre Fabian die Fahrkarte nach Prag eigentlich sicher gewesen, doch der DFB hat die Berufungskriterien kurzfristig geändert und mehr auf Weltcup-Erfahrung, die der junge Bochumer in der vergangenen Saison noch gar nicht sammeln konnte, als auf die DFB-Rangliste gesetzt. Wichtiger ist aber ohnehin die Junioren-Weltmeisterschaft, die im April in Italien stattfindet. Hier gilt es bei den kommenden Weltcup-Turnieren für Fabian, seine Position auszubauen und sich auch mit den neuen Kriterien die Qualifikation zu sichern.

Katharina Ellersiek kann zwar mit dem Erreichen des DC-Kaders durchaus zufrieden sein, aber auch für sie stand die Nationalmannschaft in greifbarer Nähe. Nur ein Platz auf der deutschen Rangliste trennte die Bochumerin vom C-Kader. Um so ärgerlicher ist vor diesem Hintergrund, dass sich Katharina im März einen Bänderriss zugezogen hatte und so bei einigen wichtigen Turnieren ausgefallen ist.

Martin Aguilar-Duran sicherte sich beim Steinfurter Schloss, dem einzigen Weltcup in Deutschland, den Sprung vom Junioren-Landeskader in den DC-Kader.

Friederike Lexow, im vergangenen Jahr im DFB-Perspektivkader und A-Jugend-Landeskader, konnte sich auch verbessern und den Junioren-Landeskader erreichen. Und auch für Friederike brachte im März eine Verletzung einen herben Rückschlag, als sie sich im Schulsport einen Bänderanriss in der Schulter zuzog.

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend