Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

DM: Bronze - für Herrenflorett-Mannschaft

03.02.2008 19:26 - Von: Abts

Herzberg, Fark, Aguilar-Duran

In Moers traf sich die Elite der deutschen Junioren-Florettfechter zur Deutschen Meisterschaft. Vom VfL Bochum hatten sich Martin Aguilar-Duran und Fabian Herzberg direkt über die Deutsche Rangliste qualifiziert.
Während Fabian Herzberg von den Vorrunden befreit war und erst in in der 64er Direktausscheidung eingriff, musste Martin Aguilar-Duran in der Vorausscheidung auf die Planche. Aguilar-Duran meisterte dies mit fünf Siegen in sechs Gefechten und ging als achtbester Fechter in den nächsten Durchgang, wo auch die 12 befreiten Fechter wieder in das Geschehen eingriffen. Auf Platz 20 gesetzt siegte er gegen Kevin Kaufer (SC Berlin) und Willi Scharf (FC Tauberbischofsheim) jeweils mit 15:8 und erreichte die 32er Direktausscheidung. Gegen Niklas Uftring (TFC Hanau) setzte er sich hier mit 15:13 Treffern durch und traf dann auf seinen Vereinskamerad Fabian Herzberg, der sich mit deutlichen Siegen güber David Fleck ( TBB), Nils Müller (Buchholz) und Eric Braatz (FC Halle) durchsetzte. Vom gemeinsamen Training waren beiden ihre jeweiligen Stärken und Schwächen bestens bekannt und so war der Ausgang bis zum Ende überaus spannend. Beim Stand von 14:14 setzte Aguilar-Duran den Siegtreffer. Im Gefecht um den Eizug in die Finalrunde scheiterte er jedoch mit 13:15 an Mika Steffen und belegte einen guten 10. Rang. Für Aguilar-Duran ein hervorragendes Ergebnis, das ihm sechs Punkte für die Deutsche Rangliste einbrachte. Aguilar-Duran dringt damit wieder in die DFB-Auswahl für die Auslands-Weltcups vor. Fabian Herzberg setzte sich im Hoffnungslauf mit 15:7 gegen Christian Kischer (FSC Berlin) durch, musste dann aber ebenfalls gegen Mika Steffen eine Niederlage hinnehmen und belegte Platz 13. Obwohl Herzberg sich doch eine etwas bessere Platzierung erhoffte und von seinem Abschneiden sichtlich enttäuscht war, hatte das Ergebnis doch noch eine positive Auswirkung für den Bochumer. Dadurch, dass er mehr Punkte hinzugewinnen konnte als sein Konkurrent Phil Eschrich (FC Tauberbischofsheim), schob sich Fabian auf Platz zwei der Deutschen Rangliste vor. "Fabian befindet sich in einer ziemlich komfortablen Position", kommentierte DFB-Sportdirektor Claus Janka die Platzierung von Fabian Herzberg, der sowohl mit dem Florett (Platz 2) als auch dem Degen (Platz 1) auf der Deutschen Rangliste weit vorn steht.

Am Sonntag stand dann die Mannschaftsmeisterschaft auf dem Programm. Die Mannschaft aus Martin Aguilar-Duran und Fabian Herzberg (beide VfL Bochum) sowie dem gebürtigen Herner Frederic Fark, der zur Zeit im DFB-Internat in Bonn trainiert, konnte die Bronze-Medaille gewinnen. Mit deutlichen Siegen konnte sich das Trio bis ins Halbfinale vorkämpfen, wo sie dann dem späteren Sieger aus Heidenheim jedoch geschlagen geben mussten. Im Gefecht um Platz drei  triumphierten sie jedoch in einem denkbar knappen Gefecht über die Mannschaft des Gastgebers FC Moers mit 45:44 und konnten die Bronze-Medaille in Empfang nehmen.

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend