Sie befinden sich:  Fechten in Bochum

Tabea auch im Rheinland nicht zu stoppen

15.09.2008 16:30 - Von: A. Abts

Tabea - Larissa Merkel

Ihre Klingen kreuzten am Wochenende über 200 Starter in allen Altersklassen beim "Hodey Cup" in Moers, ein Qualifikationsturnier des Rheinischen-Fechterbundes.

Für Tabea Engelmann war dieses stark besetzte Turnier schon eine Herausforderung. Doch sie meisterte gewohnt souverän die Vorrunde und zog in die Direktausscheidung ein. Dort besiegte sie Louisa Gnann ( OFC Bonn) mit 10:2 und Melissa Zekorn ( FC Moers) mit 6:2 Treffern. Im Viertelfinale traf sie wieder  auf  Melissa Zekorn, die sie dieses Mal mit 10:1 Treffern von der Planche fegte. Gegen Svenja Jahn aus den Niederlanden setzte sie sich mit 7:5 Treffern durch und stand dann im Finalkampf der starken Moerserin Jana Kopetzki gegenüber. Die beiden Fechterinnen , die sich schon auf vielen Turnieren gegenüber standen, gingen  kein Risiko ein, und so endete das Gefecht 2:1 für Tabea Engelmann.
Im Herrenflorett Jahrgang 96 erreichte Dominik Schoppa auf Eins gesetzt, die Direktausscheidung. Seine Gefechte um den Einzug in die Finalrunde gewann er mit 10:0 und 10:5 Treffern. Dem Niederländer Florens Pfann unterlag Dominik 10:8 und belegte Platz fünf.
Im Jg. 96 erreichte auch Vitali Borissov unter 25 Teilnehmern das Finale und belegte am Ende einen guten 5. Platz. Eugen Eigemann kam auf Platz 14.
Piet Hoffschlag (Jg. 98) belegte den 7. Platz. Nach einem sehr guten Start auf Platz zwei gesetzt, konnte er seine Form in der Finalrunde nicht mehr halten.

Unsere Trainingshalle:
Weilenbrinkschule
in der Arndtstraße, Bochum

Mehr Infos findest du hier

 

Fechten lernen

Anfängerkurs für Kinder

Anfängerkurs für Erwachsene

Probetraining | Anmelden

 

 

Unsere Turniere:

Schlägel- und Eisen Turnier
27/28.02.2016: A-Jugend

Graf Engelbert Turnier
18/19.04.2015: Schüler und B-Jugend